herzlich willkommen bei den coffeecups!
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 schmunzelkatze stellt sich vor

Nach unten 
AutorNachricht
schmunzelkatze



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 19.06.12

BeitragThema: schmunzelkatze stellt sich vor   Di Jun 19, 2012 4:52 pm

hallo,

ich nenn mich heir schmunzelkatze,heiße aber eig elli und bin auch unter fishbone bekannt Wink
da ich steckbriefe irgendwie unpersönlich finde,stelle ich mich lieber in einem fließtext vor,ich hoffe,das is okay?
also,ich bin 20 jahre alt,bin 1,60m gro0 und wiege derzeit 41,8kg. mein BMI is 16,3.
mein höchstes gewicht hatte ich 2009 im dezemebr,nach 3 monatigem klinikaufenthalt 46kg,mein tiefstgewicht ein paar monate davor im august 2009 (35,5kg). mein wunschgewicht sind und waren immer 39-40kg.
im jänner 2009 wurde bei mir anorexie diagnostiziert,wobei ich immer schon untergewichtig war. seid dem tod meines opas habe ich dann aber radikal abgenommen,von 45kg im mai 2008 auf 38,3kg im jänner 2009.
mhm,die entstehung der ES war irgendwie eine reaktion um die welt um mich herrum. mit 12 jahren wurden bei meienr zwillingsschwester und mir depressionen diagnostiziert. zeitgleich hab ich die schmerzhafte erfahrung gemacht,dass die welt oft scheisse is,und ich nichts daran ändern kann,egal,wie laut ich protestiere.
mit 15 jahren habe ich meine erste große liebe getroffen,die mich ein jahr lang aufs mieseste behandelt und mit meinen gefühlen gespielt hat. in der zeit begann ich mich zu ritzen,um den druck loszuwerden. nach einem zusammenbruch im märz 2010 fiel ich in ein loch,das etwa ein jahr lang andauerte. in dieser zeit hab ich ziemlich viel getrunken - ironischerweeise mit eben der person,die mich sowet gebracht hatte. ich hab die wochenende quasi im rausch verbracht,samstag abends hab ich mich mit n. getroffen und trank ne große flasche vodka allein aus...am nächste tag natürlich immr mordskater... da ich mir irgendwann scheisse vorkam,wenn ich restfett,wie wir österreicher sagen,ins altenheim zu meinem alzheimer-kranken opa auf besuch kam,beuschte ich ihn nur mehr selten. die letzten paar wochen vor sienem tod gar nicht mehr. just an dem wochenende,als ich ihn sehen wollte,starb er freitag nachmittags. unterernährung und dehydration. ich habe ihn nur mehr tot gesehen.
da die freundschaft wenn man so will mit n. auch den bach hinunter ging,fasste ich den entschluss,mich zu bestrafen,indem ich zu hungern begann. ich hatte zuerst an ritzen gedacht,aber das wäre zu sehr aufgefallen. ich wollte mich auf eine langsame art aus dem leben verkrümeln.
und so nahm die sache ihren lauf. 3 krankenhasuaufenthalte,4 therapeuten,zwangsernährung,mittlerweile als zwietdiagnose aufgrund des hungerns borderline....suizidversuche,als mein erster freund mich wegen der ES nach einem jahr verlassen hat.

mhm,mein durschnittlicher tagesverlauf is im begriff,sich zu ändern,aber im moment siehts ungefähr so aus:
5:30 tagwache (lol),wiegen,mini-frühstück; 6:30 raus ausm tempel,rein in den coffeeshop,essen (1 bagel,gefüllt,1 caffee latte mit sojamilch),danach je nachdem,was für ein tag is (also entweder,ich arbeit an meinem portfolio oder ich gehe ins studio trainieren,oder ins atelier oder ich arbeite),bin ich so ca bis 13h beschäftigt. um 14:20 wiegen,danach wird ausgewählt,was zu abend gegessen wird (meistens joghurt). danach meistens noch diverse aktivitäte,um 8:30 fall ich dann meistens vor die glotze und geh um ca 9:00-9:30 schlafen.
bekannt,haha,ich hab so ziemlich alles von muskelkrampf bis haarausfall. müdigkeit is quasi dauerzustand,meine stimmung is durch antidepressivas in der früh gsd einigermaßen stabil. allerdings merk ich die meistens begleiterscheinungen gar nicht mehr.

bzg. des wissens um die ES weiß es so ziemlich jeder,der mich mehr als zweimal gesehen hat. meine familie weiß es natürlich seid anfnag der ES,weil e sja sehr offensichtlich war. meine kalsse wusste es auch nach nem halben jahr,inklusive lehrerschaft. und so ziemlich alle in meinem bekanntenkreis haben es mitbekommen,als ich nur mehr 35,5kg gewogen habe. allerdings dachte ich damals ernsthaft,niemand würd es bemerken.

livestyle is für mcih ein überbegriff für alle aspekte einer selbstgewählten persönlichkeit,also dinge wie haarfarbe,kleidung,politische meinung,hobbies, lebensziele etc.,also generell sachen,die man sich bewusst aussucht.

also im moment fiele mir nichts mehr ein was hier relevant wäre.
ich bin aber jederzeit für fragen offen.
Nach oben Nach unten
coffee♥
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 21.10.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: schmunzelkatze stellt sich vor   Mi Jun 20, 2012 8:20 am

Hallo schmunzelkatze!

Vielen lieben Dank für deine Bewerbung Smile
Ich freu mich, dass du Teil dieses Forums werden möchtest!

Eben zum Verständnis:
Was genau arbeitest du?
Ich lese von Portfolio, Passepartouts, Studio und Arbeit..
Kann das nicht genau zuordnen Wink

Wie würde dein Post-Verhalten hier im Forum sein? Hättest du Zeit,
1 mal am Tag oder alle 2 Tage hier zu posten?
Oder wie schätzt du dich selbst ein?


Liebe Grüße!

_________________
ich tättowier mir deinen namen über's herz
mit ankern
damit jeder weiß
wo meins hingehört. ♥️


Nach oben Nach unten
http://cup-of-coffee.your-board.com
 
schmunzelkatze stellt sich vor
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
cup of coffee :: Offener Bereich :: Vorstellungen :: Vorstellungen-
Gehe zu: